Wittinger Stammtisch
Wittinger Stammtisch

Politik sollte vor allem ein Ziel verfolgen: die Anliegen unserer Bürgerinnen und Bürger zu hören und diese in unser Handeln einzugliedern. Volksvertreter werden gewählt, um die Demokratie in unserem Land zu unterstützen und zu stärken. Hierfür ist besonders eines wichtig: Politik muss transparent sein.

 

"Wer nichts weiß, muss alles glauben!"

(Marie von Ebner-Eschenbach)

 

Oder wie im Buch "Die Jahrhundertlüge" von Heiko Schrang auf S.30 zu lesen:

 

"Politik ist die Kunst, die Menschen daran zu hindern, sich um das zu kümmern, was sie angeht."

 

In diesem Sinne gilt es besonders die lokalen Gegebenheiten zu "durchleuchten". Aus diesem Grund freuen wir uns, Sie auf unserer Webseite begrüßen zu dürfen. Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über unsere Gründer und Initiatoren sowie unsere politischen Überzeugungen, die wir in unserer Arbeit verfolgen. Gerne haben wir ein offenes Ohr und freuen uns über Anregungen oder auch über Kritik.

Der Wittinger-Stammtisch ist kein Stammtisch im traditionellen Sinne, sondern eine offene Gesprächsrunde, zu der immer alle interssierten Bürger herzlich eingeladen sind.


Herzliche Grüße
Heinrich Banse und Richard Bockelmann

Probleme erörten

Rechtslage

Lösungsvorschläge

Jeder Mensch hat Überzeugungen. In der Politik sollte man für diese einstehen und sie vertreten. Wir tun dies unabhängig von einer Parteizugehörigkeit oder Parteidoktrin.

Unter dem Motto HEIMAT  UND  RECHT wollen wir für Sie da sein, auch wenn das manchmal nicht in die derzeit gewünschte politische Korrektheit passt. Wir haben uns z.B. ein neues "Stammlokal" suchen müssen, weil das "alte" plötzlich keine Termine mehr für uns hatte. Für "Altparteien", denen wir "unheimlich" sind, waren Termine frei. Nun denn, wir haben eine bessere Alternative gefunden: den "Knesebecker Hof" mit netten Wirtsleuten und hervorragenden Räumlichkeiten. Man kann dort auch Zimmer für Übernachtungen zu günstigen Konditionen bekommen: interessant für die, die von weiter anreisen.                                

 

Unser nächstes Treffen findet voraussichtlich am Donnerstag, den 15.06. um 18:00 (Fronleichnam) statt. Der Knesebecker Hof ist gleich neben der einzigen Tankstelle in Knesebeck und deshalb leicht zu finden.

Wir werden uns diesesmal über sinnvolle und weniger sinnvolle Themen aus der Politik unterhalten, u.a. auch wieder einmal als "Dauerbrenner" die Rundfunkgebühr, weil es hierbei zu groben Übertreibungen im Machtmißbrauch kommt.

Bei fragen zur Teilnahme: Heinrich Banse, Tel. 05831 9933464 oder Richard Bockelmann, 05834 530688.

 

Wir müssen uns permanent mit Bürgerrechten befassen. Die bekommt man nicht geschenkt - die muß man sich holen! Die Steuergesetzgebung ist auch so eine Sache!! Das heute noch gültige Einkommensteuergesetz ist ein Nazi-Gesetz aus 1934 und wurde von Adolf Hitler unterschrieben. Ist deshalb eigentlich...?!

Wußten Sie, daß Sie einen Finanzbeamten rechtlich nicht belangen können, auch wenn der Sie vorsätzlich in steuerlicher Hinsicht betrügt?? Voraussetzung ist allerdings, dass er das von Ihnen ergaunerte Geld in der Finanzkasse abliefert. Eine interessante Erkenntnis....

 

 

 Um weitere Beiträge zu lesen, klicken Sie oben auf  "Lokales/Aktuelles"oder "Deutschland" ! Hier lesen Sie Kommentare und Beiträge, die die überregionale Politik betreffen und Vieles, was im Rahmen unserer vorgegebenen "Pressefreiheit" von den Medien verschwiegen wird.

Sehr gute Web-Seiten zur Information über unsere Diskussionsthemen

finden Sie unter den angegebenen Link-Adressen  

siehe>>> Links 

 

ACHTUNG !!  

 Diese Web-Seite wird laufend bearbeitet. Deshalb sind wir für Anregungen dankbar, schreiben Sie uns eine E-Mail (>>Kontakt)! oder hinterlassen Sie einen Kommentar im Gästebuch !

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Wittinger Stammtisch